© powerd by T.E. Impressum SV Michelsdorf e.V. 1968
D-Junioren der SG Michelsdorf/Untertraubenbach besuchen die „Tigers“ in Straubing  Am   Freitag   besuchten   die   Spielerinnen   und   Spieler   der   D-Junioren   der   SG   Michelsdorf/Untertraubenbach   gemeinsam mit   den   Eltern   das   DEL-Spiel   Straubing   Tigers   gegen   die   Grizzlys   Wolfsburg   im   Stadion   am   Pulverturm   in   Straubing. Über   50   Personen   machten   sich   auf,   zur   Fahrt   in   die   Gäubodenstadt.   Es   war   die   Partie   des   Tabellenletzten   Straubing gegen   den   letztjährigen   Vizemeister   aus   der   VW-Stadt.   3845   Zuschauer   fanden   sich   zu   dieser   interessanten   Partie ein,   für   Spannung   und   Stimmung   war   also   gesorgt.   Die   Wolfsburger   sahen   lange   wie   der   sichere   Sieger   aus,   doch   die Straubing   Tigers   zauberten   ein   beeindruckendes   Comeback   auf   das   Eis.   Vorher   führten   die   Gäubodenstädter   bereits mit   2:1   nach   Toren   von   Maury   Edwards   (33.)   und   Alexander   Oblinger   (35.)   Doch   Kris   Foucault   (37.),   Tyler   Haskins (38.)    und    Stephen    Dixon    (42.)    wandelten    den    Rückstand    in    eine    Zwei-Tore-Führung    um.    Einen    fulminanten Schlußspurt   und   den   Treffern   von   Thomas   Brandl   (45.)   und   Levko   Koper   (53.)   war   es   zu   verdanken,   dass   es   nochmal spannend    wurde.    Da    die    reguläre    Spielzeit    keinen    Sieger    hervorbrachte    und    auch    in    der    Verlängerung    die Entscheidung   nicht   fallen   wollte,   musste   das   Penaltyschießen   über   die   Vergabe   des   Zusatzpunktes   entscheiden.   Hier war   es   Kris   Foucault,   der   die   Weichen   für   die   Niedersachsen   auf   Sieg   stellte.   Die   Straubing   Tigers   bewiesen   Nehmer- und   Comebackqualitäten,   der   Endstand   lautete   4:5   für   Wolfsburg   nach   Verlängerung   und   Penaltyschießen.   Alle waren   von   den   schnellen   Aktionen,   dem   körperbetonten   Spiel   und   der   Atmosphäre   in   der   Halle   begeistert.   Das Mannschaftsmaskottchen   der   Tigers   „Tigo“   erfüllte   geduldig   jeden   Selfiewunsch.   Man   war   sich   einig,   es   war   ein gelungener    Abend    am    Pulverturm    und    bei    der    Rückfahrt    wurde    noch    so    manche    Aktion    der    schnellsten Mannschaftssportart diskutiert und besprochen. Das Bild zeigt die Gruppe im Eisstadion in Straubing.