© powerd by T.E. Impressum SV Michelsdorf e.V. 1968
  1. Gerümpelturnier beim SV Michelsdorf   Die Schwarzen Bestien, „LaNegra“, kämpften gegen die einheimischen Bergerdorfer Legenden, die Betriebssportler von Alpha lieferten sich ein spannendes Duell mit den Alten Herrn des Gastgebers SV Michelsdorf oder Lazio Koma versuchte sich auf dem Kleinfeld gegen die  türkischen Kicker aus der Mannschaft „Istanbul“ oder gegen die „Haidhäuser“. Zum Schluss gewannen die einheimischen Siemensianer den Wanderpokal beim 1. Gerümpelturnier, gestiftet vom Vorsitzenden Wolfgang Eichinger, nach Achtmeter-Schießen im Endspiel gegen das Team "Haidhäuser". Nicht der letzte Einsatzwille stand beim Gerümpelturnier im Vordergrund, sondern der Spass am Fußball auf dem Kleinfeld. Bei der Eröffnung forderte Wolfgang Eichinger zum Saisonabschluss vor allem ein faires Miteinander auf dem Spielfeld. Verletzungsfrei ging das Turnier zur Freude der Organisatoren Norbert Althammer und Thomas Eisenreich zu Ende. Sicherlich auch ein Verdienst der Schiedsrichter Josef Sittenauer, Erwin Hutterer und Thomas Eisenreich. Viele technische Finessen bekamen die Zuschauer zu sehen und manch Oldie bewies noch seine Klasse auf dem Feld oder im Tor. Aber auch die fußballverrückten Frauen sorgten für packende Spielzüge und ließen ihre Klasse bei unvermuteten Übersteigern aufblitzen. Mit einer Sommernachtsparty bis tief in die Nacht wurde die Meistersaison endgültig abgeschlossen. Der neue Wanderpokal war bei den  Akteuren heiß begehrt,  schließlich wurden alle Überkreuz- und Platzierungsspiele erst nach einem Achtmeter-Schießen entschieden. Im Endspiel konnte der heimliche Turnierfavorit „ Haidhäuser“ mit Mannschaftsführer Martin Kagermeier der Überraschungsmannschaft Siemens noch ein 1:1 abtrotzen. Aber im Achtmeter-Schießen setzten sich die  Mannen um Matthias Eisenreich glücklich mit 5:4 durch. Im Spiel um den dritten Platz gewannen die Bergerdorfer Legenden, eine B-Juniorenauswahl um Trainer Ernst Dirscherl, 4:1 gegen die Mannschaft  LaNegra von Kapitän Florian Schönberger. Den fünften Platz sicherte sich Lazio Koma mit Mannschaftsführer Stefan Weiß mit einem 4:1 gegen die aufopferungsvoll kämpfenden AH von Erwin Hutterer. Den siebten Rang belegte Team Alpha mit „Chef“  Daniel Hutterer vor Istanbul mit dem ehemaligen Michelsdorfer Jugendspieler Erol Dogangonül an der Spitze.
Bildunterschrift: Michelsdorf Gerümpelturnier Mit Vorsitzendem Wolfgang Eichinger (links) freuten sich die Verantwortlichen Erwin Hutterer (2. Von links), Norbert Althammer, Josef Sittenauer und Thomas Eisenreich (von rechts) zusammen mit dem Siegerteam „Siemens“  (hintere Reihe) und ihrem stärksten Gegner, dem Team „Haidhäuser“, über ein gelungenes erstes Gerümpelturnier in Michelsdorf. Foto: Endrich